Endlich

 

Endlich gibt es wieder die langersehnte Floorball- AG.

Diese benötigte, neben einer AG- Zeit und einer AG- Leitung natürlich auch das entsprechende Equipment, eine ausreichende Anzahl an Floorballschlägern, Tore und Lochbälle.

Ein DANKESCHÖN an die Schulleitung, die dem Kauf des Materials zugestimmt hat.

Leider wird in Baden- Württemberg in diesem Spiel nicht um den Sieger im schulgetragenen Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ gekämpft.

NOCH NICHT!!! :,)

Allen Teilnehmern der AG VIEL SPASS!!!

 

Frau Mirtschin

 

 

Floorball

-          ist eine Mannschaftssportart aus der Familie der Stockballspiele

-          seinen Anfang nahm das Spiel in den 50er Jahren in den USA

-          junge Leute spielten in einer Halle mit Plastikstöcken und einem Plastikpuck

-          „Floorhockey“, das heutzutage gespielte Floorball entstand

-          als die Sportart in den 70er Jahren endlich Europa erreichte, wurde der Puck schnell durch einen leichten Plastikball und Leichtschläger mit Schlägerschaufel ersetzt.

-          das Spiel etablierte sich zu der Zeit in Schweden, wo es vor allem in Schulen und Freizeitvereinen ausgeübt wurde

-          damals wurde auf kleine Tore und ohne Torhüter gespielt, wie in der heutigen CVJM-Hockey-Variante auch

-          weltweit gab es bereits im Jahr 2000 über 3.200 Floorball- Vereine und mehr als 150.000 lizenzierte Spieler in organisierten Landesverbänden

-          die Nationale Spielszene wird derzeitig von den Ländern Schweden, Schweiz und Finnland dominiert wobei Norwegen, die Tschechische Republik, Dänemark, Polen, Deutschland, Russland, Kanada und Japan immer weiter aufholen

-          ein schnelles, anspruchsvolles, doch kein unbedingtes Begabungsspiel, welches es bei den Kids so attraktiv macht

-          Spaß, Lust, Willen, Ehrgeiz und Fairness sind ideale Voraussetzungen für spannende Spiele