Aktuelle Informationen zum Coronavirus im Zusammenhang mit dem Schulbesuch finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums.

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus

Das Kultusministerium hat Informationsschreiben verschickt:

Hygienehinweise für Schulen

Pressemittelung zur Norbetreuung,
Regelung Notbereuung,
Rückmeldung Notbetreuung Gemeinde Winterlingen

Kultusministerium Schreiben 15Coronavirus 19.05.2020

Kultusministerium Schreiben 14Coronavirus 28.04.2020

Kultusministerium Schreiben 13Coronavirus 20.04.2020

Kultusministerium Schreiben 12Coronavirus 09.04.2020

Kultusministerium Schreiben 11Coronavirus 06.04.2020

Kultusministerium Schreiben 10Coronavirus 27.03.2020

Kultusministerium Schreiben 9Coronavirus 20.03.2020

Kultusministerium Schreiben 8Coronavirus 14.03.2020

Kultusministerium Schreiben 7Coronavirus 13.03.2020

Kultusministerium Schreiben 6Coronavirus 11.03.2020

Kultusministerium Schreiben 5Coronavirus 10.03.2020

Kultusministerium Schreiben 4Coronavirus 06.03.2020

Kultusministerium Schreiben 3Coronavirus 03.03.2020

Kultusministerium Schreiben 2Coronavirus 28.2.2020

Kultusministerium Schreiben 1Coronavirus 27.2.2020

Pressemitteilung Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann

Darin wird um die konsequente Beachtung folgender Hinweise gebeten:

  • Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am Coronavirus Erkrankten hatten, Diese Personen können uneingeschränkt am Schulbetrieb teilnehmen. Es sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen notwendig.
  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause.
  • Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.
  • Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.
  • Risikogebiete (link Robert-Koch Institut) hinterlegen https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Die Hinweise gelten für alle Personen an Schulen und Kindertageseinrichtungen, das heißt sowohl für Schülerinnen und Schüler, Kita-Kinder, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sowie für alle weiteren in den Einrichtungen Beschäftigten bzw. Tätigen.

Erhält die Schule Kenntnis von Verdachtsfällen, nimmt die Schulleitung unverzüglich mit dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt Kontakt auf. Das Gesundheitsamt bewertet das unter Umständen gegebene Gesundheitsrisiko und  veranlasst ggf. notwendige Maßnahmen

An der Realschule Winterlingen gehen wir wie folgt vor:

Im gesamten Schulgebäude hängen Infoplakate und alle Schülerinnen und Schüler werden am Montag in der 2. Stunde über folgende Verhaltensregeln informiert:

  • Händeschütteln und sonstige Körperkontakte vermeiden
  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen (in allen Klassenräumen befinden sich Seifenspender und Einmalhandtücher)
  • Hände aus dem Gesicht fernhalten
  • Husten und Niesen in die Armbeuge (Niesetikette)
  • Räume regelmäßig lüften

Diese Hygienemaßnahmen werden allgemein empfohlen und verringern die Ansteckungsgefahr sowie die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung in hohem Maße.